Medizinische Hinweise Osteopathie

Osteopathie sollte aus Gründen der Qualität und der Sicherheit in jedem einzelnen Fall von den jeweils behandelnden Ärzten empfohlen und verordnet werden. Damit es durch die osteopathische Untersuchung und Therapie selber zu keiner Komplikation an den Beschwerde verursachenden Körperstellen oder Organen kommt, ist im Vorfeld eine umfassende schulmedizinische ärztliche Untersuchung verpflichtend.
Für medizinische Berufe ist in der Regel in der Prüfungsordnung der Abschluss einer Berufshaftpflichversicherung vorgesehen. Wir empfehlen Ihnen vor der Behandlung mit Ihrem Osteopathen zu klären, ob dieser über eine entsprechende Berufshaftpflichtversicherung verfügt, die auch die osteopathische Behandlung abdeckt.