Unsere Tipps für einen fairen Style

Immer mehr, immer schneller, immer günstiger: Die Kleidungsindustrie beschleunigt den Konsum wie keine andere. Verstärkt wird der Wunsch, Neues zu erwerben, durch Werbung beim Fernsehen oder Scrollen durch den Instafeed. Klar, Sätze wie „Nur für kurze Zeit“ oder „Überzeuge jeden Tag mit einem neuen Style“ wirken tiefenpsychologisch und führen schnell zum Erfolg bekannter Modeketten. Aber auch der niedrige Preis und ständig neue Angebote locken in die Läden. Die Schattenseite: billige Verarbeitung, die dazu führt, dass die Teile schnell wieder im Müll landen. Der Wegwerf-Kreislauf ist geboren.

Aber auch die Umweltbilanz der sogenannten Fast Fashion ist traurig. Produktion, Transport und Nutzung führen zur Verschmutzung von Luft und Gewässern, was langfristig natürlich auch unserer Gesundheit schadet.

Infografik mit Informationen über den ökologischen Fußabdruck von Fast Fashion

Die Lösung: ganz klar – ein fairer, nachhaltiger und umweltbewusster Lifestyle. Auch in Sachen Kleidung. Mit unseren Top 5 geht das ganz einfach.

  1. Immer mehr coole Fair Fashion-Marken (z. B. Armed Angels, Jan ´n June, ThokkThokk) sprießen aus dem Boden. Durch faire Herstellungsbedingungen sind die Klamotten oft etwas teurer. Im Sale finden sich jedoch Teile für kleines Budget. Oder du nutzt den 360 €-AGIDA-Bonus und gönnst dir davon ein hochwertiges Kleidungsstück.  
  2. Upcycling liegt im Trend: Kleidung, die kaputt ist, einfach mit einer Nähmaschine reparieren oder alternativ zu Putzlappen, Abschminkpads o. ä. umfunktionieren 
  3. Selbst ist der Trendsetter: Warum nicht mal Kleidung selbst nähen? So entspricht sie garantiert deinem Style, niemand sonst trägt das gleiche Teil und es passt perfekt. 
  4. Ob auf dem Flohmarkt, in Vintage Shops, bei Kleidertauschparties in deiner Nähe oder im Schrank der Großeltern: Nichts ist so nachhaltig wie Second Hand. 
  5. Weniger CO2-Ausstoß wird erzeugt, wenn du Kleidung mit maximal 40 Grad wäschst, an der Luft trocknest und aufs Bügeln verzichtest. 

 

Weniger ist mehr!

Warum immer mehr kaufen, wenn der Kleiderschrank eigentlich gut gefüllt ist? Spätestens seit der Bestseller-Autorin Marie Kondo liegt Minimalismus stark im Trend. Das Geheimrezept: Teile, die gut kombinierbar sind. Dem Prinzip folgt auch die Capsule Wardrobe – ein funktionaler, perfekt auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmter Kleiderschrank. Dabei hat man nur so viele und auch genau die Teile im Schrank, die man im Alltag wirklich benötigt und gerne trägt. Der Rest fliegt raus! Also nicht in die Tonne, sondern z. B. auf den Flohmarkt oder an eine Hilfsorganisation. Alle Kleider, die du besitzt, sollten in Schnitt und Farbwahl zu hundert Prozent dem eigenen Stil entsprechen – dieser zieht sich wie ein roter Faden durch die Garderobe. Um kombinieren zu können, besitzt man am besten einen Grundstock aus Basics, der durch besondere Stücke ergänzt wird. 

Mit einer Capsule-Garderobe kannst du dich morgens besser entscheiden, denn anstatt Überforderung durch einen vollgestopften Schrank erwartet dich ein entspannter Zen-Moment bei der täglichen Kleiderwahl. Klingt interessant? Dann gehe doch mal deinen Schrank durch und schaue, wo du ausmisten kannst. Gefällt dir die rote Bluse noch? Passt die Mom-Jeans noch zu dir? Kannst du den Blumenrock mit anderen Teilen in deinem Schrank kombinieren? Ist das Netzshirt zeitlos oder eher ein Trend, den du übermorgen nicht mehr feierst? Und ziehst du wirklich alles an?

 

AGIDA-Tipp zum Ausmisten:

Drehe alle Kleiderbügel in eine Richtung. Sobald du ein Teil anziehst, kannst du den Bügel in die andere Richtung drehen. Kleidungsstücken, bei denen der Kleiderbügel nach drei Monaten noch immer nicht in die andere Richtung zeigt, kannst du getrost Lebewohl sagen und sie in deine „zu verkaufen“-Kiste packen. Denn sie wirst du höchstwahrscheinlich nicht vermissen.

Fordere dich selbst heraus und schaue, was du alles loswerden kannst. Mit unserer Minimalismus-Challenge befreist du dich in 30 Tagen von allen Dingen, die du überhaupt nicht nutzt. Lade dir unser Printable zum Abhaken herunter – du wirst sehen, wie frei und leicht sich dein neues Leben als Minimalist anfühlt.

Die AGIDA Minimalismus Challenge