Die elektronische Gesundheitskarte (eGK)

Mit der elektronischen Gesundheitskarte weisen Sie sich als AGIDA-Versicherter aus und können ärztliche oder zahnärztliche Behandlungen sowie Gesundheits- und Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch nehmen. Jedes Mitglied und jeder mitversicherte Familienangehörige erhält seine eigene Karte. Legen Sie die Chipkarte bei einem Arzttermin in der Praxis vor. Ihre Daten werden eingelesen und der Arzt oder ein anderer Leistungserbringer kann die erbrachte Leistung mit der AGIDA abrechnen.

Die Karte ist für Versicherte ab dem 15. Lebensjahr grundsätzlich mit einem Foto versehen. Es bietet Schutz gegen Kartenmissbrauch. Für Versicherte, die bei der Erstellung des Fotos wegen ihres Gesundheitszustandes nicht mitwirken können, ist das Foto auf der Versichertenkarte freiwillig. Das gilt zum Beispiel für Versicherte mit einer Pflegestufe. Natürlich können Sie Ihr Foto auch direkt selbst aufnehmen. Nutzen Sie hierzu einfach unsere Fotokabine oder den Bild-Upload und übermitteln uns so unkompliziert Ihr Passbild.

Sollten Sie noch Fragen zur elektronischen Gesundheitskarte haben, können Sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen!